Ambulante Versorgung – die besten Konzepte Deutschlands: 28. Februar in Berlin

 

 

Diese fünf Preisträger setzten sich durch:

Kategorie Versorgung im Notfall
Partnerpraxen für Anlaufpraxen
Dr. Eckhard Starke, Stv. Vorstandsvorsitzender der KV Hessen

Kategorie Versorgung digital
Ärztliche Pflegeheimbetreuung
Dr. Irmgard Landgraf von der Hausarztpraxis Landgraf, FÄ für Innere Medizin

Kategorie Versorgung vernetzt
MEDIS  Lebensfreude – Vernetzte Lebensfreude bei Demenz
Dr. Carsten Jäger, Geschäftsführer, MEDIS Management GmbH

Kategorie Nachwuchsförderung
Klasse Allgemeinmedizin  Rezept gegen Nachwuchsmangel
Prof. Dr. Andreas Klement, Ärztlicher Manager, Institut für Allgemeinmedizin, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kategorie Versorgung mit Sicherheit
ARMIN Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen
Dr. Anke Möckel, Hauptabteilungsleiterin der Abteilung Verordnungs- und Wirtschaftlichkeitsberatung, KV Thüringen

Alle nominierten Projekte wurden zuvor in einem bundesweiten Auswahlprozess ermittelt, ehe sie in Berlin im Finale von einer Expertenjury bewertet wurden.

Der Bundeswettbewerb "Ausgezeichnete Gesundheit 2018 - Exzellente Beispiele ambulanter Versorgung" wird vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland unterstützt und vom Tagesspiegel-Verlag ausgerichtet.

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi) ist das Forschungsinstitut der Kassenärztlichen Vereinigungen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung in der Rechtsform einer Stiftung des bürgerlichen Rechts. Die Forschungsarbeiten und Studien des Zentralinstituts beschäftigen sich vorwiegend mit der vertragsärztlichen Versorgung unter Nutzung der von den Trägern dafür zur Verfügung gestellten Routinedaten.

Impressionen von der Veranstaltung: